Förderprogramme für Gründungsprojekte

Die EXIST-Förderprogramme unterstützen Studierende, Absolventinnen und Absolventen sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen und außeruniversitären Forschungseinrichtungen, die ihre Gründungsidee in einen Businessplan umsetzen möchten.

EXIST-Gründerstipendium

Im EXIST-Gründerstipendium Programm werden anspruchsvolle innovative Gründungsvorhaben in der Frühphase gefördert. Gründer aus Hochschulen werden bei der Konzeption eines Businessplans zu ihrer Gründungsidee unterstützt.

Dabei sollte es sich um

  • innovative technologieorientierte Gründungsvorhaben oder
  • innovative wissensbasierte Dienstleistungen, basierend auf wissenschaftlichen Erkenntnissen, handeln.

Die maximale Förderdauer beträgt ein Jahr.
Für weitere Informationen zum Exist Gründerstipendium klicken Sie bitte hier.

EXIST-Forschungstransfer

Mit EXIST-Forschungstransfer werden technologisch besonders aufwändige Gründungsvorhaben gefördert, d.h. herausragende forschungsbasierte Gründungsvorhaben, die mit risikoreichen Entwicklungsarbeiten verbunden sind.

Das Programm besteht aus 2 Förderphasen:

  • Förderphase I: Durchführung von Entwicklungsarbeiten zum Nachweis der technologischen Machbarkeit, Entwicklung von Prototypen, Ausarbeitung des Businessplans und Gründung des Unternehmens.
  • Förderphase II: Weitere Entwicklungsarbeiten bis zur Marktreife und Aufnahme der Geschäftstätigkeit sowie Schaffung der Voraussetzungen für eine externe Anschlussfinanzierung.

Für weitere Informationen zum Exist Forschungstransfer klicken Sie bitte hier.

Gründungsoffensive Biotechnologie

Mit der Gründungsoffensive Biotechnologie fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gründungsbereite Forscherteams mit lebenswissenschaftlicher Ausrichtung. Die geförderten Arbeitsgruppen sollen mit GO-Bio neue Forschungsansätze in den Lebenswissenschaften verfolgen und deren kommerzielle Verwertung zielgerichtet vorbereiten.

Das Auswahl- und Entscheidungsverfahren ist zweistufig:

  • Zunächst legen die Antragstellerinnen und Antragsteller zum jeweils bekannt gegebenen Vorlagetermin Projektskizzen in deutscher oder englischer Sprache vor.
  • In einer zweiten Verfahrensstufe werden die ausgewählten Bewerberinnen und Bewerber zur förmlichen Antragstellung aufgefordert.

Für weitere Informationen zur Gründungsoffensive Biotechnologie klicken Sie bitte hier.

Start-up Transfer.NRW

Mit der Förderung werden Gründungswillige aus NRW unterstützt, um Forschungsergebnisse/Know-how mit großem Marktpotenzial und ein überzeugendes Geschäftskonzept weiterzuentwickeln und in die Gründung eines eigenen Unternehmens umzusetzen. Durch das Programm werden Vorhaben gefördert, die auf technologischen, betriebswirtschaftlichen oder sozialen Innovationen beruhen.

Das Antragsverfahren ist einstufig und halbjährig.

Die Förderungshöchstdauer beträgt 18 Monate.

Für weitere Informationen zum Start-up Transfer.NRW klicken Sie bitte hier.

VIP+

Die Fördermaßnahme VIP+ unterstützt Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler dabei, das Innovationspotenzial von Forschungsergebnissen zu prüfen und nachzuweisen sowie mögliche Anwendungsbereiche zu erschließen.

Unterstützt wird die Validierung von Ergebnissen aus den natur- und technikorientierten Wissenschaftsdisziplinen sowie geistes-, sozial- und kulturwissenschaftlichen Fächern. 

Das Antragsverfahren ist einstufig.

Die Förderungshöchstdauer beträgt drei Jahre.

Für weitere Informationen zum VIP+ klicken Sie bitte hier.

 

FAQ EXIST Förderprogramme

Auf häufig gestellte Fragen die beiden Förderlinien EXIST Gründerstipendium und EXIST Forschungstransfer betreffend, gibt es hier Antworten. Bitte klicken Sie auf die entsprechende FAQ und dann auf Ihre Frage.

Ansprechpartner

Photo of

Thomas van den Boom

Tel.: +49 211 81-10307
Verantwortlich für den Inhalt: E-Mail sendenCEDUS-Team