Zum Inhalt springenZur Suche springen

Der HHU Ideenwettbewerb

Einladung zur Prämierungsfeier am 11. Juli ab 18:00 Uhr

13. HHU Ideenwettbewerb! Erfahre aus erster Hand, wer es dieses Jahr in die Endrunde des Ideenwettbewerbs geschafft hat und sei gespannt auf die Vorstellung der besten Einreichungen des HHU Ideenwettbewerbs 2024.

Am 11. Juli wollen wir gemeinsam die Sieger*innen feiern und natürlich stimmen wir auch wieder über den Publikumspreis ab. Deine Stimme zählt! Bestimme aktiv mit, wer sich über den diesjährigen Publikumspreis freuen darf.

Auch in diesem Jahr wird zusätzlich der Sonderpreis "Nachhaltigkeit" vom Heine-Center for Sustainable Development (HCSD) vergeben, also seid gespannt!

Im Anschluss gibt es die Möglichkeit zum Austausch und Netzwerken. An Getränken und Fingerfood wird es auch nicht fehlen :)

Bei gutem Wetter treffen wir uns auf der Wiese vor der ULB am PopUp-Coworking. Aktuelle Informationen zur Veranstaltung und kostenlose Tickets gibt es hier: CEDUS_Eventbrite

1.000 Euro für deine Idee!

Mit dem HHU Ideenwettbewerb wird an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf eine Aufmerksamkeit für die beruflichen Optionen Selbstständigkeit und Unternehmensgründung geschaffen und neugierig auf spannende Alternativen zur typischen Arbeitsbiographie gemacht. Der Wettbewerb unterstützt dabei das Ziel, eine kreative Gründungskultur zu schaffen und unternehmerisches Denken und Handeln aller an der HHU frühzeitig zu wecken und zu unterstützen.

Der Ideenwettbewerb findet im Sommersemester 2024 bereits zum 13. Mal statt.

Ansprechpartnerin

Foto von
Isabell Nethke
+49 211 81-11643

Welche Ideen suchen wir?

Wir suchen Ideen und LösungsANSÄTZE, die dir im Studium, der Forschung oder im Alltag begegnet sind. D.h. die Idee darf auch ruhig noch in den Kinderschuhen stecken und braucht keine Marktreife haben.

Folgende 5 bzw. 6 Fragen müsstest du im Teilnahmeformular beantworten:

  1. Welches Problem adressierst du mit deiner Idee und für wen besteht dieses Problem?
  2. Bitte beschreibe deine Idee und erkläre kurz, wie sie das Problem (teilweise) löst?
  3. Gibt es bereits Lösungsansätze für das von dir beschriebene Problem auf dem Markt? Wenn ja, welche?
  4. Bietet deine Idee deiner Meinung nach eher einen grundsätzlichen Fortschritt oder eine Verbesserung gegenüber dem aktuellen Stand?
  5. Kannst du dir „Spielverderber“ bei der Umsetzung deiner Idee vorstellen?

+ Zusatzfrage, um dich für den Sonderpreis Nachhaltigkeit des HCSD zu qualifizieren.

Das gibt es zu gewinnen!

Wir prämieren in zwei Kategorien: Studierende und Forschende. Und in beiden Kategorien wurden je drei Preise* ausgelobt:

*ACHTUNG: wir können leider kein Geld in bar auszahlen, aber ihr reicht uns eine Rechnung ein, die können wir begleichen.

Wie jedes Jahr ermittelte eine kompetente Jury die besten Einreichungen vor allem hinsichtlich folgender Kriterien:

Wie wahrscheinlich ist es aus Sicht der Jury, dass die Idee grundsätzlich realisiert werden kann? Dein persönlicher Bezug zur Idee und entsprechend Expertise im Fachbereich können hier zuträglich sein. Auch interessant sind gesetzliche Gegebenheiten, die das Vorhaben befürworten oder ihm entgegenstehen.

Es sollte eine gewisse Innovationshöhe gegeben sein. Entsprechend förderlich ist, wenn die Jurymitglieder von dem eingereichten Lösungsansatz bislang vielleicht noch nichts gehört haben. Oder es handelt sich um einen bestehenden Lösungsansatz, der neu gedacht und vielleicht in einen anderen Kontext gesetzt wird.

Wie groß bzw. schwerwiegend ist das identifizierte Problem eigentlich? Wie viele Menschen oder Unternehmen betrifft dieses Problem und wie oft stehen sie vor diesem Problem. Welchen Unterschied kann die eingereichte Idee dabei machen?

Sonderpreis Nachhaltigkeit (HCSD)

Gute Startup-Ideen haben in Idealfall nicht nur Potenzial für wirtschaftlichen Erfolg, sondern leisten auch einen Beitrag zur nachhaltigen Transformation unserer Gesellschaft. Daher vergibt das Heine-Center for Sustainable Development (HCSD) auch in diesem Jahr wieder den Sonderpreis "Nachhaltigkeit" unter allen Einreichenden.

Das HCSD koordiniert die Nachhaltigkeitsaktivitäten der HHU, vernetzt Aktive in den Bereichen Forschung, Lehre und Betrieb und berät die Universitätsleitung in allen Fragen der Nachhaltigkeit. Der inhaltliche Schwerpunkt liegt in den drei Bereichen Diversity, Environment und Health.

Fragen zum Sonderpreis?

Foto von
Claudia Bethke

So läuft der Ideenwettbewerb ab

Die Ideenskizze bis zum 29. Mai einreichen

Noch Fragen? Das CEDUS Team unterstützt dabei im gesamten Einreichungszeitraum jederzeit gerne. Sprich uns einfach an!

Die Juryentscheidung

Unsere Jury tagt am 13. Juni, das heißt, du erfährst spätestens am Folgetag, ob du es unter die Top 3 deiner Kategorie geschafft hast.

Nominierung Nachhaltigkeit

Auch das HCSD setzt sich Ende Juni zusammen und lässt uns wissen, welche Idee in puncto Nachhaltigkeit am meisten überzeugen konnte. Mit dieser Nominierung darf auch am Pitch-Training teilgenommen werden.

Pitchtraining Anfang Juli

Bei der Preisverleihung präsentieren die Top 3 aus beiden Kategorien ihre Ideen vor Publikum und haben hier noch die Möglichkeit, sich den Publikumspreis zu sichern. Für die entsprechende Vorbereitung sorgt ein exklusives Pitchtraining Anfang Juli.

Prämierungsfeier am 11. Juli

Am 11. Juli ist es dann endlich soweit und es wird um den Publikumspreis gepitcht. Außerdem wird verkündet, wer in diesem Jahr den Ideenwettbewerb gewonnen hat und welche Idee in Sachen Nachhaltigkeit überzeugen konnte.

FAQs:

Mitmachen dürfen Einzelpersonen oder Teams. Es muss aber mindestens eine Person Angehörige*r der HHU sein. Zu den Angehörigen der HHU zählen Studierende, Wissenschaftler*innen, Mitarbeitende und Alumnis.

Klaro, das geht. Einfach das Formular (Link) ausfüllen. Wir kümmern uns hinter den Kulissen um den Rest und sortieren deine Einreichung basierend auf der Idee und deinem Background in die entsprechende Kategorie ein.

Die eingereichten Ideen werden nicht an Dritte weitergeleitet. Im Rahmen der Begutachtung durch externe Juror*innen verpflichten sich alle Juror*innen zur Unterzeichnung einer Vertraulichkeitserklärung. Nach Abschluss des Ideenwettbewerbs werden alle eingereichten Ideen gelöscht. Solltest du eine Patentierung deiner Idee in Erwägung ziehen, sprich uns bitte direkt an!

Wenn mindestens ein Teammitglied der HHU oder dem UKD angehört, darf das (gesamte) Team am Wettbewerb teilnehmen.

Leider nicht, denn zum Zeitpunkt der Ideeneinreichung darf die Idee noch nicht wirtschaftlich verwertet werden. Sprich uns aber auch in dem Fall gerne an und wir schauen, was es abseits des Ideenwettbewerbs für interessante Möglichkeiten oder Wettbewerbe für dich gibt.

Nein, mit der Teilnahme am HHU Ideenwettbewerb sind keine Kosten verbunden.

Sofern deine Idee unter die TOP 3 gekommen ist, bist du mit deiner Einreichung Teil der Prämierungsfeier und präsentierst deine Idee hier vor Publikum. Vielleicht kannst du dir mit deinem Pitch sogar noch den Publikumspreis sichern. Aber keine Sorge: Am 7. Juli gibt es hierfür extra ein kostenfreies Pitchtraining.

Ja! Es gibt diese Seite (und die Formulare) sogar auf englisch. Switch here!

Leider können wir dir das nicht so einfach überweisen. Aber wir können dir die Rechnung bezahlen. Z.B. für ein IPad, Beratungsleistungen usw. Sprich uns einfach mal drauf an!

Fotostrecke

Siegerteams aus 2023

Kategorie Studierende

  • Platz 1: FastFungiFinder
  • Platz 2: Fungilyzer
  • Platz 3: MyFilm

Das Team Fungilyzer erhielt zusätzlich den Preis des Heine-Center for Sustainable Development für die nachhaltigste Idee und damit die Teilnahme an der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung in Berlin (inkl. Bahnfahrt und Übernachtung) für zwei Personen.

Kategorie Forschende

  • Platz 1: AneurysmAid
  • Platz 1: MONTI - das Monitoring-System
  • Platz 3: Cytokimera

MONTI räumte ebenfalls den Publikumspreis ab und darf sich zusätzlich über einen 100 Euro Mensa-Gutschein freuen.

Verantwortlichkeit: