Zum Inhalt springenZur Suche springen

Inkubator

Willkommen zum In-Cube-bator – Eurem Ideenbeschleuniger

Cube ist das Inkubatorprogramm vom Center for Entrepreneurship (CEDUS) der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wir begleiten euch auf eurem Weg zur Gründung – und helfen dabei, eure Idee zu einem marktreifen Geschäftsmodell weiterzuentwickeln.

Das Programm: So funktioniert Cube

Mit Cube erhaltet ihr genau die Unterstützung, die ihr benötigt – passgenau zugeschnitten auf euer Team, eure Geschäftsidee und eure Bedürfnisse. Aber wie genau läuft das Inkubatorprogramm ab? Wir geben euch einen Überblick.

SCHRITT 01: DIE BEWERBUNG

Um an unserem Inkubatorprogramm teilzunehmen, bewerbt ihr euch ganz einfach über unsere Website. Habt ihr vorab Fragen, wendet euch gerne an unsere Berater*innen.

SCHRITT 02: DER PITCH

Zu Beginn pitcht ihr euer Gründungsvorhaben und stellt uns eure Idee vor. So können wir Potenziale, aber auch Schwächen und Risiken identifizieren – und unsere Unterstützung genau auf euer Anliegen zuschneiden.

SCHRITT 03: DAS STARTGESPRÄCH

Das weitere Vorgehen besprechen wir in einem ausführlichen Gespräch, klären Erwartungshaltungen und stimmen Richtung und Fahrplan ab, wie die weitere Zusammenarbeit aussehen soll.

SCHRITT 04: DIE WORKSHOPS

Dann geht es ans Eingemachte: In individuell auf euch zugeschnittenen Workshops arbeiten wir gemeinsam an den Themen, die euch beschäftigen. Unterstützt werden wir dabei von zahlreichen Expert*innen aus unserem Netzwerk.

DIE ZUSATZANGEBOTE

Ihr wollt noch mehr Wissen zu wichtigen und für euch relevanten Gründungsthemen? Dann bieten wir – abhängig von Eurem Bedarf – zahlreiche weitere Veranstaltungen an, die euch weiterbringen.

DIE FEEDBACKGESPRÄCHE

Damit alle Beteiligten jederzeit wissen, wie der Stand der Dinge ist, stimmen wir uns in regelmäßigen Abständen ab, betrachten die bisherigen Schritte und besprechen, welche Aufgaben als nächstes angegangen werden.

DIE OFFENE SPRECHSTUNDE

In unserer offenen Sprechstunde steht der Austausch mit anderen Teams im Vordergrund, die sich auch mitten im Gründungsprozess befinden – und sich somit ähnlichen Herausforderungen stellen wie ihr.

SCHRITT 05: DER INVESTOR*INNENPITCH

Jetzt gilt es: Idee und Businessplan sind ausgearbeitet, alle Ampeln stehen auf grün, und ihr wollt loslegen? Dann pitcht euer Gründungskonzept vor Investor*innen aus unserem Netzwerk – und wenn’s gut läuft, könnt ihr euch das erste Funding sichern.

Unsere Coachings im Überblick

Neben der individuellen Unterstützung durch unsere Berater*innen, begleiten wir euch mit individuellen Coachings durch Mentor*innen und Expert*innen aus unserem Netzwerk. Die Inhalte passen wir in enger Abstimmung mit euch individuell an eure Situation an.

Individueller Kontext, Kommunikation und Teamwork

Welche Gründertypen seid ihr, wie gut passen eure individuellen Persönlichkeiten, Vorstellungen und Arbeitsweisen zusammen? Wie schafft ihr eine konstruktive Arbeitsumgebung für das gesamte Team? Diesen Fragen gehen wir gleich zu Beginn nach, um potenzielle Stolpersteine frühzeitig aus dem Weg zu räumen.

Geschäftsmodelle

Canvas heißt das Zauberwort, über das ihr von uns alles Wissenswerte erfahrt, und noch besser: das erworbene Wissen auch direkt anwenden könnt. Denn am Ende zählt nicht nur ein gutes Produkt, sondern vor allem ein handfestes, marktbeständiges Geschäftsmodell.

=> Grafik "Business Modell Canvas"

Kundenorientierung und Zielgruppen

Wer genau sind eure Kund*innen, und wie könnt ihr sie bestmöglich erreichen? Gemeinsam erarbeiten wir eure Zielgruppen, lernen diese besser kennen und legen den Grundstein für eine erfolgreiche Marketingstrategie. Denn die Kund*innengewinnung und -bindung sind ganz entscheidende Erfolgsfaktoren für euer Unternehmen.

Vision, Mission und Purpose

Bereits am Anfang eures Weges solltet ihr in einem Leitbild das Selbstverständnis, die Grundprinzipien und den Zweck eures Unternehmens beschreiben. Das hilft euch dabei, euch mit dem eigenen Geschäft zu identifizieren und eure Produkte oder Services gegenüber potenziellen Kunden ins rechte Licht zu rücken.

Prototyping und Testing

Wie soll euer Produkt aussehen? Welche Funktionen braucht euer MVP (Minimum Viable Product)? Wir stellen euch Prototyping-Formate wie Storyboarding, Click-Dummies, Mock-Ups oder das Business-Value-Network vor und überlegen gemeinsam, was sich am besten für euch eignet.

Effectuation und Lean Startup

Wir stellen euch die unternehmerische Entscheidungslogik Effectuation sowie die Lean-Startup-Methode im Detail vor und besprechen, wie euch beides im Gründungsprozess bzw. -alltag weiterhelfen kann. Und natürlich unterstützen wir euch auch hier bei der praktischen Anwendung.

Grundlagen der BWL

Es kann nie schaden, die Grundbegriffe der BWL zu kennen und die wichtigsten Basics aufzufrischen – praxisnah, anhand von konkreten Beispielen und individuell zugeschnitten auf euer Vorwissen. Bei Bedarf gibt’s bei uns den Crashkurs!

Steuerung eines Unternehmens

Schon bald nach der initialen Gründung stellt sich die Frage, wie ihr euer Unternehmen und eure Mitarbeiter*innen führen wollt – und was es dabei zu beachten gilt. Wir erarbeiten mit euch eine langfristige Wachstumsstrategie, die auch Führungsaufgaben und Verantwortlichkeiten berücksichtigt.

Pivoting und Iteration der Geschäftsidee

Ihr habt euer Geschäftsmodell bis ins Detail ausgearbeitet – aber trotzdem stellt sich der gewünschte Erfolg nicht ein? Kein Grund, den Kopf in den Sand zu stecken: Es gibt ganz unterschiedliche Möglichkeiten, euer Unternehmen weiterzuentwickeln und durch Pivoting oder Iteration neue Potenziale aufzutun.

Marketing & Sales

Nachdem ihr in „Kundenorientierung und Zielgruppen“ bereits eure Kund*innen besser kennengelernt habt, gilt es jetzt, die richtigen Kommunikationskanäle und Absatzmärkte zu identifizieren. Dazu erarbeiten wir gemeinsam eine Sales- und eine Marketingstrategie, passgenau zugeschnitten auf eure Produkte oder Services.

Pitching

Bestimmt habt ihr bereits vom sogenannten Elevator Pitch gehört, bei dem ihr euer Gründungsvorhaben in nur 30 Sekunden vorstellt und in kürzester Zeit überzeugen müsst. Ob im Aufzug, vor einer Jury oder vor Investoren: Wir zeigen euch, worauf es bei einem Pitch ankommt und wie ihr euch, euer Team und das Gründungsvorhaben bestmöglich verkauft.

Individuelle Expertenberatung (Rechtsfragen, Schutzrechte, Steuern, …)

Natürlich haben wir mit den genannten Themen noch lange nicht alle Felder abgedeckt, die im Gründungsprozess relevant sind. Die Mentor*innen und Expert*innen aus unserem Netzwerk stehen euch beispielsweise auch bei Fragen zu Steuern, Schutzrechten oder zur Produktentwicklung helfend zur Seite.

Unsere Mentor*innen und Expert*innen

Ihr wollt tiefer in bestimmte Themen einsteigen, habt konkrete Fragen oder wünscht euch den Rat von jemandem mit ganz viel Gründungs-Know-how? Unser Netzwerk von Profis steht euch hilfreich zur Seite.

Jules Banning

Der Agile- und Startup-Coach aus Köln hat sich auf Pitch Trainings, Lean Startup und New Work spezialisiert. Startups auf ihrem Weg zum Erfolg zu begleiten oder Change-Prozesse in etablierten Unternehmen anzustoßen, ist nicht nur sein Job, es ist seine große Leidenschaft.

Caro Gattermann

Nachdem Caro das Marketing-Handwerk von der Pike auf gelernt hatte, leitete sie rund fünf Jahre lang die Unternehmenskommunikation des Accelerators STARTPLATZ in Köln und Düsseldorf und begleitete hier – und als Startup-Coach unter dem Namen “Bekannt ohne Budget” – bis heute weit über 100 Startups.

Philipp Langnickel

Der Managing Partner des Deep-Tech Venture Builders Venture Creator, ehemalige Co-Founder des Cyber Security Startups Code Intelligence und mittlerweile Business Angel für diverse Technologie-Startups coacht B2B-Startups in der Frühphase im Bereich Sales, Business Development und Recruiting.

B. J. Park

Der Founding Partner von neoteq ventures, einem Earlystage VC-Fonds mit Sitz in Köln, arbeitet seit über 15 Jahren erfolgreich mit Startups zusammen. Dank seiner großen Erfahrung kennt er jede Menge Tipps und Tricks zum Thema Unternehmensaufbau, die er gerne an euch weitergibt.

Stephanie Schumacher

Unsere Expertin zum Thema Ideation verhilft euch zu neuen Denkmustern als Alternative zum Kopf durch die Wand. Egal, welcher Problemstellung oder Herausforderung ihr euch stellt, mit ihren spannenden Kreativmethoden verschafft sie euch völlig neue Perspektiven.

Kirsten Thiergart

Dr. Kirsten Thiergart ist Rechtsanwältin und Salaried Partnerin im Düsseldorfer Büro von Heuking Kühn Lüer Wojtek. Vor Ihrer Tätigkeit bei Heuking Kühn Lüer Wojtek war sie mehrere Jahre bei der KPMG Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Standort Köln, tätig, wo sie den Fachbereich Handels- und Gesellschaftsrecht leitete. Dr. Kirsten Thiergart berät Mandanten in allen Fragen des Handels- und Gesellschaftsrechts und verfügt über langjährige Erfahrung im Bereich M&A. Die rechtlichen Herausforderungen, mit denen Gründer und Startups täglich umgehen müssen, kennt sie aus eigener Erfahrung und steht ihnen daher bei allen Fragen aus den Bereichen Handels- und Gesellschaftsrecht gerne mit Rat und Tat zur Seite.

Maxi Fernau

Als einer der ersten Absolventen des Studiengangs Innopreneurship an der Universität Duisburg-Essen sammelte Maxi Erfahrungen im Technology Center Europe von LG und ist heute Innovation & Data Manager bei der Strategieberatung Fritz Classen. Sein Schwerpunkt ist die Zielgruppensegmentierung.

Hannah Kreutzer

Nach ihrem Studium der Medien, Politik und Gesellschaft an der HHU und einem Master-Abschluss Innopreneurship an der Uni Duisburg-Essen ist Hannah heute Innopreneurin mit großer Leidenschaft für Startups und zudem jüngster Zuwachs der meta maniacs, einer Agentur für Marken aus Essen.

Manuel Müller

Aktuell Innopreneurship-Student an der Universität Duisburg-Essen, hat Manuel 2018 das Startup RE:Charge gegründet, um einen Beitrag zur Mobilitätswende zu leisten. Sein Fokus liegt auf den Themen Social Entrepreneurship, Lean Impact sowie Nachhaltigkeit, zudem setzt er setzt sich für ein verantwortungsvolles Unternehmertum ein.

Matthias Rombey

Was 2012 mit einer Filiale in Düsseldorf begann, hat Matthias zu einem erfolgreichen Franchise-Konzept für Frozen Joghurt weiterentwickelt.  Bei Fragen zur klassischen Existenzgründung und Gastronomie seid ihr bei ihm an der richtigen Adresse.

Georgis Tesfamariam

Der Geschäftsführer der Contio GmbH arbeitet als Katalysator und Befähiger für Veränderungen auf Kultur-, Prozess- und Produktebene. Zudem ist er Certified Product Owner, Certified SCRUM Master, OKR Champion sowie Agile Coach und hat in den letzten zehn Jahren über 250 Projekte mit Startups und Corporates umgesetzt.

Björn Welzel // TBA

Unsere Anforderungen an euch

Um an unserem Inkubatorprogramm Cube teilzunehmen, gibt es einige wenige Voraussetzungen:

  • Mindestens ein Mitglied eures Teams studiert oder arbeitet an der HHU – oder ist Alumni der HHU
  • Ihr befindet euch in einem frühen Stadium des Gründungsprozesses
  • Ihr seid bereit, euch mit vollem Einsatz und Engagement einzubringen
  • Ihr füllt unseren Anmeldebogen vollständig aus

Im Anschluss an eure Bewerbung prüfen unsere Berater*innen, ob sich eure Idee für das Inkubatorprogramm eignet und wie sie euch ganz individuell unterstützen können.

Anforderungen an euer Pitchdeck

Bitte plant für jeden der folgenden Punkte einen Slide im Pitchdeck ein – nicht mehr, aber auch nicht weniger. Falls ihr euch schon zum Finanzierungsbedarf und eventuellen Meilensteinen Gedanken gemacht habt, füllt diese Seiten gerne aus. Ansonsten erarbeiten wir diese Themen später gemeinsam.

Deckblatt: Name

Wie ist der (vorläufige) Name eurer Gründungsidee?

Team, Knowhow, Erfahrungen

Stellt kurz euer Team, eure Kompetenzen und Erfahrungen vor.

Problemstellung

Welches Problem habt ihr entdeckt, und warum sollte es gelöst werden?

Lösung: Produkt/Dienstleistung/Technologie

Wie löst ihr das Problem? Was ist euer Produkt, eure Dienstleistung oder Technologie?

Markt

Wie schätzt ihr den Markt ein, und wo wollt ihr euch im Markt positionieren?

Wettbewerb, USP

Welche Wettbewerber gibt es? Gibt es Konkurrenzprodukte, und wie hebt ihr euch von diesen ab? Hier könnt ihr gerne eine Matrix zur Darstellung nutzen.

Geschäftsmodell

Wollt ihr damit Geld verdienen? Falls ja, wie? Ihr könnt hier gerne ein Business Model Canvas ausfüllen.

Finanzierungsbedarf*

Braucht ihr für eure Umsetzung Fremdkapital bzw. plant ihr mit Investitionen?

Meilensteine*

Habt ihr euch schon Gedanken zu euren Meilensteinen gemacht? Falls ja, umreißt doch die wichtigsten und gebt einen groben Zeitplan dafür an. Ihr habt einen oder mehrere davon schon erreicht? Dann lasst es uns wissen.

 

Fragen? Anmerkungen? Gesprächsbedarf?

Ihr habt Fragen zu unserem Inkubatorprogramm, zu eurer Bewerbung oder zum weiteren Ablauf?

Dann meldet euch gerne bei:

Maren Lanzrath
+49 211 81-11371

Mentor*innen gesucht!

Für unser Inkubatorprogramm sind wir ständig auf der Suche nach Mentor*innen mit Gründungserfahrung sowie Expert*innen zu den unterschiedlichsten Startup-Themen.

Interesse? Dann bitte melden:

Isabell Nethke
+49 211 81-11643

Verantwortlichkeit: